Auf der Suche nach den aktuellsten WOOLWORTH Prospekt Angeboten?

Woolworth ist heute jedem als das Kaufhaus bekannt, welches neben dem großen Angebot auch mit seinen niedrigen Preisen zu überzeugen weiß. Dabei umfasst das Sortiment vor allem den Nonfood-Bereich mit zahlreichen Textilien, Spielwaren, Dekoartikeln, Haushaltsartikeln, Schreibwaren und vielen weiteren. Dies zeigt sich auch bei einem Blick in das Prospekt, welches Kunden und Interessierte mit den verschiedensten Angeboten versorgt. Zum jetzigen Prospekt gehören beispielsweise die zur Sommersaison passenden Produkte wie Pavillons, Camping-Tische oder Bollerwagen. Im weiteren Verlauf zeigen sich auch elektronische Artikel wie Bluetooth-Lautsprecher.

Die Kleidung, die einen erheblichen Anteil an Woolworths Sortiment ausmacht, ist ebenfalls im Prospekt enthalten: Hier gibt es sowohl Muskelshirts und Sneakers für Männer als auch Kleider und Bikinis für Frauen, wenn ein Besuch am Strand ansteht. Des Weiteren umfasst das aktuelle Prospekt ein großes Angebot an Reisetaschen sowie zahlreiche Dekoartikel. Unter diesen Dekoartikeln befinden sich beispielsweise Figuren und Bilder. Weiter bieten Fliegengitter zur Sommerzeit einen optimalen Schutz für die eigenen Türen und Fenster.


Woolworth Angebote Dieser Woche


Woolworth Prospekt
Im Prospekt Blättern
Woche 46
Angebote ab Montag 12.11
bis Samstag 17.11

Woolworth Angebote Letzter Woche


Woolworth Prospekt
Im Prospekt Blättern
Woche 45
Angebote ab Montag 05.11
bis Samstag 10.11

Woolworth Angebote und Sortiment

Wie kam es zu Woolworth?

Woolworth startete 1879 mit einer Revolution. In der damaligen Zeit war es üblich, dass die Ware hinter dem Verkäufer in Regalen stand und den Kunden erst nach Kauf ausgehändigt wurde. Mit diesem Brauch brach Frank Winfield Woolworth und legte die Produkte für die Kunden auf dem Tresen aus. Ein neues Ladenkonzept war somit geschaffen. Die Revolution kam bei den Kunden gut an und so machte Woolworth eine beispiellose Expansion bis zum mächtigsten Warenhaus der Welt durch.

Die Woolworths wurden die reichste Gründerfamilie der Welt. Nach Frank Winfield Woolworths Tod eröffnete die Kaufhauskette ihre erste Filiale in Deutschland. Nach der Trennung von dem amerikanischen Mutterkonzern 1998 wurde die „Woolworth GmbH & Co. OHG“ gegründet, die sich von nun an unter deutscher Führung selbst verwaltete. Doch es kam zu finanziellen Problemen, woraufhin Woolworth von Investoren aufgekauft und komplett umstrukturiert wurde. Heute ist Woolworth viel modernen als noch vor 10 Jahren.

Was änderte sich im Laufe der Zeit?

Woolworth musste sich neu erfinden, um sein Image als „Laden für Alles“ loszuwerden. Das tat Woolworth auch, indem es zahlreiche Produkte aus dem Sortiment strich und auch in begrenztem Maße Markenprodukte aufnahm. Damit konnte Woolworth seine Zielgruppe erfolgreich erweitern und sein Image zum Besseren umwandeln. Vor allem das Sortiment an Eigenmarken schrumpfte deutlich. Von ehemals 50 Eigenmarken-Artikeln verbliebenen nur noch zehn Stück. Dennoch deckt das Eigenmarken-Sortiment eine große Produktpalette ab: So kann man Haushaltswaren, Oberbekleidung, Baby-Bekleidung, Dekoartikel sowie Beauty- und Kosmetikartikel unter Woolworths Eigenmarken erwerben.

Welchen Aufbau kann man von einer klassischen Woolworth-Filiale erwarten?
Mittlerweile ist bei den Woolworth-Filialen mit wesentlich weniger „Wühltischen“ zu rechnen. Durch die deutliche Reduktion des Sortiments profitieren Kunden von einer besseren Übersicht im Laden. Diese beginnt am Eingang in der Regel mit den ausgestellten Angeboten aus der Werbung. Ebenfalls vorne anzutreffen sind die Süßwaren, Energy-Drinks und Weine. Weitergehend sieht man Kleidung.

Dieses Angebot umfasst jedes Geschlecht und jedes Alter. Des Weiteren sind die Dekoartikel eines der Herzstücke der Woolworth-Filialen. Sie sind thematisch sortiert auffindbar: Figuren, Bilder, Vasen etc. Ebenfalls ein großes Angebot verzeichnet Woolworth bei der Küchenausstattung. Diese reicht von Pfannen und Töpfen über Mülleimer bis hin zu Toastern und ähnlichen. Schreibwaren im meist hinteren Bereich des Ladens runden das Sortiment ab.

Die Öffnungszeiten der Woolworth-Filialen variieren. In der Regel reichen sie aber ab 9 bis 20 Uhr.
Einige der Filialen bieten zudem einen Fotofix Service an. Hier können biometrische Passbilder in Automaten gemacht werden. Die Anleitung ist leicht nachvollziehbar und erfolgt über die Maschine. Neben den Passbildern steht es Personen auch frei, kleine Erinnerungsfotos alleine oder mit anderen im Automaten zu machen.

Wo geht es mit Woolworth hin?

Die Pläne Woolworths sind klar. Das Unternehmen konzentriert sich auf eine Expansion in Deutschland. Aktuell sind es über 300 Filialen, die deutschlandweit ihre Standorte haben. Auch auf den Inseln Borkum und Sylt ist Woolworth vertreten. Im Ruhrgebiet ist Woolworth sogar sehr stark präsent. Neu- und Wiedereröffnungen ereigneten sich im April und Mai mit insgesamt sieben Märkten. Weitere Pläne stehen. Woolworth hat sich das Ziel gesetzt, mit insgesamt 800 Filialen in ganz Deutschland der größte Nahversorger zu werden.

Wofür steht Woolworth ein?

Woolworth macht sich immer mehr einen Namen damit, großes Verantwortungsbewusstsein zu zeigen.

Einerseits gegenüber den Kunden. So zeigt sich deutlich, dass das Unternehmen gegenüber den Kunden um sehr viel Transparenz bemüht ist.

Auf der Homepage bekommen die Kunden zahlreiche Informationen zur Verfügung gestellt, wie beispielsweise die über Rückrufe, Produktinformationen und Inhaltsstoffe zahlreicher Produkte. Andererseits beweist Woolworth auch in größerem Maße Verantwortungsbewusstsein.

Das Unternehmen unterstützt die Stiftung „Help and Hope“. Diese setzt sich die Unterstützung benachteiligten Nachwuchses zum Ziel. Außerdem wird auch die Integration der Flüchtlinge und die Sensibilisierung der Kinder für das Thema Umwelt gefördert. Diese Ziele unterstützt Woolworth mit.

Neben der Sozialverträglichkeit steht auch die Umweltverträglichkeit bei Woolworth im Fokus: Plastiktüten werden nicht an Kunden ausgehändigt. Stattdessen bestehen die Alternativen einer Baumwoll-, Papier- und PET-Tragetasche. Bei den Papiertragetaschen wird zudem auf eine klimaneutrale Herstellung geachtet.